Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

"Ich trage es und ihr helft mir dabei durch Euer Gebet, durch Eure Geduld, durch Euer Gottvertrauen, durch Eure Ergebung in den Willen Gottes. Keinem Menschen wollen wir fluchen, keinem etwas nachtragen, mit allen wollen wir gut sein."

Seliger Georg Häfner

Priesterwallfahrt und Domkapitel auf den Spuren des neuen Seligen

Würzburg/Ebrach/Oberschwarzach (POW) Auf den Spuren des neuen Seligen Georg Häfner wallen Priester, Diakone und Seminaristen der Diözese Würzburg am Freitag, 3. Juni. Die Wallfahrt beginnt um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche in Ebrach. Der Weg führt dann nach Handthal, wo um 11 Uhr in der Filialkirche Sankt Magdalena eine Eucharistiefeier stattfindet. Weihbischof Ulrich Boom begleitet die Pilger ab 14 Uhr von Handthal nach Oberschwarzach. Dort feiern die Priester und Diakone um 15.30 Uhr eine Vesper in der Pfarrkirche. Ein gemütliches Beisammensein in der „Alten Scheune“ rundet den Wallfahrtstag ab. Bereits am Donnerstag, 26. Mai, kommen die Mitglieder der Domkapitel aus Würzburg und Bamberg mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg) und Bischof Dr. Friedhelm Hofmann (Würzburg) in Oberschwarzach zusammen. Um 16 Uhr feiern sie eine Vesper in der Pfarrkirche Oberschwarzach, wo Georg Häfner ab 1934 als Pfarrer wirkte. Anschließend besuchen die Würzburger und Bamberger Geistlichen das Museum Johanniskapelle in Gerolzhofen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung